Die gelbe Schleife ist das Zeichen für die chronische Erkrankung Endometriose. Endometriose ist eine Frauenkrankheit und zählt zu den häufigsten Unterleibserkrankungen.

 

Wie äußert sich Endometriose?

Endometriose äußert sich häufig durch starke Unterleibsschmerzen sowie durch heftige Krämpfe und Schmerzen bei der Regelblutung.

Einige unserer Verdauungs- und auch Beckenorgane haben ihre anatomische Aufhängung an der Wirbelsäule, so dass auch Rücken- und Kreuzschmerzen häufige Begleiter dieser Erkrankung sind.

 

Behandlung in unserer Praxis

Das Problem bei der Endometriose sind Verklebungen und Minderbeweglichkeiten der Becken- und Verdauungsorgane, welche häufig die Ursache für die auftretenden Schmerzen sind.

Osteopathie ist ein wichtiger Baustein in der ganzheitlichen Therapie der Endometriose. Mit der Osteopathie werden die Organe und Faszien wieder mobilisiert.

Außer der Osteopathie kommen in unserer Naturheilpraxis bei Endometriose noch andere effektive Heilmethoden wie z.B. die Akupunktmassage zum Einsatz, um den Energiefluss im Unterleib und somit den Selbstheilungsprozess zu aktivieren.

Das Behandlungskonzept wird auf jede Patientin individuell abgestimmt, um optimale Ergebnisse zu erreichen.

 

Du hast Fragen zum Thema Osteopathie und Endometriose? Gerne beraten wir dich dazu ausführlich in unserer Praxis.

Deine Familie Stümpfl mit dem Team der Naturheilpraxis Stümpfl

Die Heilpraktiker Passau – Osteopathie Passau