„Was bitter im Mund, ist dem Magen gesund“, sagt der Volksmund. Das ist aber noch lange nicht alles!

 

Bitterstoffe können sehr viel für unsere Gesundheit tun

Bitterstoffe können den Heißhunger auf Süßes bremsen, sie kurbeln die Durchblutung und die Verdauung an und stärken unser Immunsystem.

->Bitterstoffe aktivieren Leber und Bauspeicheldrüse

->sie wirken positiv auf die Schleimhäute des Verdauungstraktes

->Bitterstoffe regen den Stoffwechsel an und können somit sogar das Abnehmen erleichtern – und zwar ohne Jojo-Effekt

 

Wo sind Bitterstoffe enthalten?

Bitterstoffe stecken in vielen Pflanzen und Kräutern wie z.B. in Chicorée, Rucola, Rosenkohl, Oliven, Grapefruit, Kohlrabi, Linsen, Löwenzahn, Artischocken und grünem Tee. Allerdings wurden über die Jahre die Bitterstoffe größtenteils aus unseren modernen Lebensmitteln „herausgezüchtet“, so dass sie heutzutage deutlich weniger Bitterstoffe enthalten als z.B. noch vor 20 Jahren.

Deshalb empfehlen wir, Bitterstoffe z.B. in Tropfenform als Nahrungsergänzung einzunehmen.

Jetzt in unserer Naturheilpraxis erhältlich!

 

Deine Familie Stümpfl mit dem Team der Naturheilpraxis Stümpfl

Die Heilpraktiker Passau – Osteopathie Passau – Die Darmexperten