Probiotika

Antibiotika-Einnahme: Wie du deinen Darm unterstützt

2021-10-22T11:44:34+02:003. Nov 2021|Kategorien: Gesundheittipps|Tags: , , , , , , , , , |

Manchmal lässt sich eine ANTIBIOTIKA-Einnahme nicht vermeiden. So wichtig eine Antibiotika-Therapie auch manchmal ist – unser DARM freut sich nicht darüber. Die Einnahme von Antibiotika ist einer der häufigsten Gründe, dass unsere Darmflora aus dem Gleichgewicht gerät. Dieses Ungleichgewicht kann mehrere Jahre anhalten. Deshalb ist es umso wichtiger, den Darm bei einer Antibiotika-Einnahme positiv zu unterstützen. Wie das geht, zeigen wir dir hier.   Ganz wichtig: Antibiotika-Therapie immer mit Probiotika begleiten Jedes Antibiotikum dient dazu, Bakterien abzutöten. Wir haben aber im Körper nicht nur schlechte, sondern auch gute Bakterien, die vor allem im Darm sitzen und unsere Darmflora bilden. Diese nützlichen [...]

Wie die Darmflora unser Hautbild beeinflusst

2020-03-02T11:18:08+01:004. Mrz 2020|Kategorien: Gesundheittipps|Tags: , , , , , , , , , , |

Bild: silviarita / pixabay / CC BY-SA 2.0 Wenn die Haut ständig juckt, rot und gereizt ist und zur Schuppenbildung neigt, kann der Auslöser für diese Symptome im Darm liegen.   Was das Jucken mit dem Darm zu tun hat Der Darm ist uns allen als Teil des Verdauungsapparates bekannt. Tatsächlich aber hat der Darm aber einen weit größeren Einfluss auf viele Teile unseres gesamten Körpers, so auch auf unsere Haut. So gilt z.B. eine fehlende Entwicklung der Darmflora als eine der Ursachen für die typischen Neurodermitis-Symptome.   Mikrokosmos Darmflora Die Darmflora besteht aus rund 100 Billionen Mikroorganismen. Ist sie gestört, macht [...]

Verdauungsstörungen – was tun? Wenn Darmbeschwerden Ihr Leben belasten

2019-11-25T09:48:08+01:0027. Nov 2019|Kategorien: Gesundheittipps|Tags: , , , , , , , , , , |

Bild: silviarita / pixabay / CC BY-SA 2.0 Bei Verdauungsstörungen, wie z.B. chronischen Blähungen, hartnäckiger Verstopfung oder unerklärlichem Durchfall, saurem Aufstoßen und anderen Beschwerden liegt das Problem häufig in einer gestörten Darmflora begründet. Ist die Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten, kann dies unsere Abwehrkräfte wie auch unser Allgemeinbefinden schwächen, Allergien und rheumaartige Schmerzen erzeugen, Neurodermitis verstärken oder uns in die Depression treiben. Vor allem dann, wenn schädliche Keime Überhand nehmen, etwa durch Stress, falsche Ernährung oder Medikamente. Doch man kann etwas dagegen tun.   Eine gut funktionierende Verdauung - der Grundstein für ein gesundes Leben Unser Darm ist weit mehr als [...]

Neurodermitis bei Babys und die Rolle der Darmflora

2019-10-07T15:16:54+02:009. Okt 2019|Kategorien: Gesundheittipps|Tags: , , , , , , |

Bild: Kwarkot / iStock-Fotografie-ID: 1155361022  Ein Mückenstich kann manchmal schon sehr nervig jucken, hundert Mückenstiche sind fast zum Verrückt-werden. So ungefähr kann man sich den Juckreiz vorstellen, den ein Baby aushalten muss, wenn es an Neurodermitis leidet... Warum bekommen Babys Neurodermitis? Was kann man dagegen tun, wie kann man es lindern? Neurodermitis - Immunsystem - Darm Unsere Darmflora hat einen entscheidenden Einfluss auf unser Immunsystem, denn 80 % der Immunzellen sitzen im Darm. Deshalb ist eine gesunde Darmflora entscheidend für ein funktionierendes Immunsystem. Doch wie hängt dies alles mit Neurodermitis zusammen? Erstbesiedelung mit vaginalen Keimen Bei einer natürlichen Geburt überträgt sich [...]

Gesunder Darm und Übergewicht – wie hängt das zusammen?

2019-09-02T10:50:56+02:004. Sep 2019|Kategorien: Gesundheittipps|Tags: , , , , , , , , |

Bild: grinvalds / iStock-Fotografie-ID: 465940015 Leiden Sie unter hartnäckigem Übergewicht? Neueste wissenschaftliche Studien belegen, dass die Ursache häufig  im Darm begründet liegt. Dafür verantwortlich ist der Darm-Bakterien-Stamm „Firmicutes“, der bei Übergewichtigen häufiger vorkommt als bei Normalgewichtigen. Dieser Bakterienstamm hat die Eigenschaft, auch komplexe Kohlenhydrate perfekt aufspalten zu können, was eine ungewollte zusätzliche Kalorienzufuhr bedeutet. Manche Menschen bekommen dadurch lästige Fettpolster, obwohl sie nicht mehr essen als andere – ihre Darmflora zieht einfach mehr Energie aus der Nahrung. Das Milieu im Darm-Trakt ist deshalb nicht nur wichtig für eine gute Verdauung, sondern häufig auch ausschlaggebend für das Körpergewicht. Übergewicht ist kein Einzelfall: [...]

Alarm im Darm: Durchfall nach Antibiotika-Einnahme – wir geben Tipps

2019-05-14T09:15:06+02:0015. Mai 2019|Kategorien: Gesundheittipps|Tags: , , , , , , , , , |

Bild: OpenClipart-Vectors / pixabay / CC BY-SA 2.0 Unser Darm spielt eine entscheidende Rolle für die Gesundheit unseres gesamten Körpers – physisch wie psychisch. Doch was kann man tun, wenn der Darm aus dem Gleichgewicht geraten ist? Ein Beispiel: Wer Antibiotika schlucken muss, leidet oft an Durchfall. Denn: die Antibiotika-Einnahme zerstört nicht nur die krankmachenden Bakterien, sondern leider auch einen Großteil der nützlichen Bakterien im Darm, unsere Darmflora. Diese ist wiederum auch zuständig für unsere Immunabwehr – ist sie geschwächt, neigen wir in der Folge auch häufiger zu Infekten wie Erkältungen, Grippeanfälligkeit etc. Deshalb sollten Antibiotika nur mit Bedacht und  im [...]

Allergierisiko von Kleinkindern senken durch Omega-3-Fettsäuren und Probiotika

2018-10-03T17:31:36+02:004. Okt 2018|Kategorien: Gesundheittipps|Tags: , , , , , , , , , , |

Bild: DigitalMarketingAgency/pixabay / CC BY-SA 2.0 Neues aus der Wissenschaft: Die richtige Ernährung der Mutter senkt das Allergierisiko des Neugeborenen. Sensationelle Ergebnisse von mehr als 400 Studien mit ca. 1,5 Millionen Teilnehmerinnen: Die Einnahme von Omega-3-Fettsäuren während Schwangerschaft und Stillzeit senkt beim Neugeborenen das Allergierisiko! So wurde durch die Einnahme von Omega-3-Fettsäuren  das Risiko einer Hühnereiallergie beim Neugeborenen um 31 % verringert, zugleich reduzierte sich das Risiko für Erdnussallergien sogar um 38 %. Sehr wichtig ist dabei das Timing der Omega-3-Einnahme: nahm die Mutter bereits während der Schwangerschaft Omega-3-Fettsäuren zu sich, wurde das Risiko für eine Hühnereiallergie sogar um 45 % [...]